zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen

Die Pharmainitiative Bayern…

…ist ein Zusammenschluss von neun forschenden Pharma-Unternehmen mit Sitz in Bayern. Gegründet im Jahr 2013, setzt sich die Initiative für gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen ein, um die hohe Qualität der Gesundheitsversorgung zu erhalten. Bayern steht im Wettbewerb der Regionen. Nur wenn die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen verbessert werden, kann die Spitzenposition Bayerns im Bereich der pharmazeutischen Forschung & Entwicklung (F&E) gehalten und ausgebaut werden.

  • 26.000 Erwerbstätige, 4,5 Mrd. Euro Wertschöpfung, München als eines der wichtigsten Zentren für klinische Studien: Das ist die Pharmaindustrie in Bayern.

    Mehr über die Pharmainitiative erfahren Sie hier

  • „Gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen sind Voraussetzung für eine bessere Gesundheitsversorgung – und für die Zukunftsfähigkeit Bayerns. Dafür setzen wir uns ein.“
    Han Steutel, Vorstandsvorsitzender des vfa und Geschäftsführer von Bristol-Myers Squibb

    Erfahren Sie mehr über unsere Ziele

  • Jeder Euro Preissenkung steht für 2,23 Euro, die der volkswirtschaftlichen Produktion entzogen werden.

    Mehr dazu erfahren Sie hier

  • Die gute Nachricht: In Bayern wird mehr als in anderen Bundesländern in Deutschland für Deutschland produziert.
    Die schlechte: Das macht unsere Unternehmen anfälliger für nationale Spargesetze.

    Mehr dazu in der BASYS-Studie

News

Pressemitteilung zur gemeinsamen Veranstaltung von vbw und Pharmainitiative Bayern

14.07.2017

So teuer kann sparen sein – Gesamtkonzept für Gesundheits- und Wirtschaftspolitik notwendigweiterlesen

Bayerischer Pharmagipfel: Gemeinsame Abschlusserklärung unterzeichnet

20.11.2015

Die bayerischen Ministerinnen für Gesundheit, Melanie Huml, und Wirtschaft, Ilse Aigner, haben am 11. November 2015 in München zusammen mit Vertretern der pharmazeutischen Industrie die Ergebnisse des Bayerischen Pharmagipfels vorgestellt. Wichtige Ziele sind die Vermeidung von Versorgungsengpässen bei Arzneimitteln und die Stärkung des Pharmastandorts Bayern im Wettbewerb durch steuerliche Förderung von Forschungs- und Entwicklung sowie Bürokratieabbau bei der Entwicklung, Zulassung und Nutzenbewertung von Arzneimitteln. In einer gemeinsamen Abschlusserklärung sind entsprechende Initiativen sowie Forderungen an den Bund vereinbart worden. Gemeinsame Abschlusserklärung Weitere Informationen und Unterlagen einschließlich der unterzeichneten Abschlusserklärung finden Sie hier www.bayerischer-pharmagipfel.deweiterlesen

Bayerischer Pharmagipfel 2014

03.12.2014

Auf dem Bayerischen Pharmagipfel wurden auf Einladung der Bayerischen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und der Bayerischen Gesundheitsministerin Melanie Huml wichtige Fragen bezüglich des Pharmastandorts Bayern diskutiert. In drei interministeriellen Arbeitsgruppen sollen bis Ende 2015 gemeinsam mit der pharmazeutischen Industrie Lösungsvorschläge zu verschiedenen Themenstellungen erarbeitet werden. Informationen und Unterlagen zur Veranstaltung finden Sie hierweiterlesen

Update zum BASYS-Gutachten

20.11.2014

Das jetzt vorliegende Update des BASYS-Gutachtens bestätigt die zentralen Ergebnisse des erstens Gutachtens und arbeitet neue Details zum Pharmastandort Bayern, zu den Potenzialen und zu den volkswirtschaftlichen Effekten der Kostendämpfung auf Bundesebene heraus. zur Zusammenfassung Download des Sonderdrucks in RPG | Band 22 | Heft 3 | 2014 | S. 77-96weiterlesen