zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen

Die Pharmainitiative Bayern…

…ist ein Zusammenschluss von mittlerweile 14 forschenden Pharma-Unternehmen mit Sitz in Bayern. Gegründet im Jahr 2013, setzt sich die Initiative für gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen ein, um die hohe Qualität der Gesundheitsversorgung zu erhalten. Bayern steht im Wettbewerb der Regionen. Nur wenn die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen verbessert werden, kann die Spitzenposition Bayerns im Bereich der pharmazeutischen Forschung & Entwicklung (F&E) gehalten und ausgebaut werden - im Interesse der Patientem und einer guten Versorgung.

  • 26.000 Erwerbstätige, 4,5 Mrd. Euro Wertschöpfung, München als eines der wichtigsten Zentren für klinische Studien: Das ist die Pharmaindustrie in Bayern.

    Mehr über die Pharmainitiative erfahren Sie hier

  • „Gute wirtschaftliche Rahmenbedingungen sind Voraussetzung für eine bessere Gesundheitsversorgung – und für die Zukunftsfähigkeit Bayerns. Dafür setzen wir uns ein.“
    Han Steutel, Vorstandsvorsitzender des vfa und Geschäftsführer von Bristol-Myers Squibb

    Erfahren Sie mehr über unsere Ziele

  • Jeder Euro Preissenkung steht für 2,23 Euro, die der volkswirtschaftlichen Produktion entzogen werden.

    Mehr dazu erfahren Sie hier

  • Die gute Nachricht: In Bayern wird mehr als in anderen Bundesländern in Deutschland für Deutschland produziert.
    Die schlechte: Das macht unsere Unternehmen anfälliger für nationale Spargesetze.

    Mehr dazu in der BASYS-Studie

News

AMGEN stellt sich vor

16.10.2019

Amgen in fast 100 Ländern präsent Amgen ist ein weltweit führendes unabhängiges Biotechnologie-Unternehmen, das mit nahezu 21.000 Mitarbeitern in fast 100 Ländern weltweit vertreten ist. Als Pionier der Biotechnologie haben wir bei Amgen fast vier Jahrzehnte Erfahrung in der Erforschung, Entwicklung und Produktion von innovativen Humantherapeutika. Wir fokussieren uns auf Krankheiten, für die es nur wenige oder keine Therapiemöglichkeiten gibt. Weltweit profitieren jährlich Millionen von Patienten mit schweren Erkrankungen von unseren Therapien.Amgen in DeutschlandIn Deutschland arbeiten wir an verschiedenen Standorten mit über 750 Mitarbeitern jeden Tag daran, Patienten zu helfen. Weltweit profitieren jährlich Millionen von Patienten mit schweren oder seltenen Erkrankungen von unseren Therapien. Unsere Arzneimittel werden in der Nephrologie, Kardiologie, Hämatologie, Onkologie, Knochengesundheit und bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen eingesetzt. Neben Originalpräparaten...weiterlesen

Positionspapier 2019: Fünf Vorschläge für eine optimale Gesundheitsversorgung

09.05.2019

Digitalisierung, Forschung & Entwicklung, Wachstumspotenziale im Gesundheitswesen, Nutzenbewertung von neuen Arzneimitteln – das sind die zentralen Themen eines neuen Positionspapiers der Pharmainitiative Bayern. Die „5 Vorschläge für medizinischen Fortschritt und optimale Gesundheitsversorgung“ sind als Diskussionsgrundlage für alle gedacht, denen ein modernes und leistungsfähiges Gesundheitswesen am Herzen liegt. In ihrem Positionspapier setzt sich die Pharmainitiative Bayern dafür ein, die Digitalisierung im Gesundheitswesen zügig und zielgerichtet voranzutreiben – etwa durch die Etablierung digitaler Anwendungen, durch den Auf- und Ausbau von Gesundheitsdatenzentren oder durch die Vernetzung von IT-Systemen. Zielgenauer als bisher sollte auch die Erforschung und Entwicklung neuer Arzneimittel gefördert werden. So zum Beispiel durch Investitionsanreize oder steuerliche F&E-Förderung. Ebenso wichtig ist es, Wachstumspotenziale im Gesundheitswesen zu nutzen. Dazu gehört...weiterlesen

Bayerischer Pharmagipfel 2019: Die Vorbereitungen starten

19.02.2019

München, 12. Februar 2019. Den Pharmastandort Bayern stärken, die Chancen digitaler Innovationen im Pharmabereich nutzen, den Weg für medizinische Innovationen ebnen – um diese und weitere wichtige Gesundheitsthemen geht es beim Bayerischen Pharmagipfel, der voraussichtlich im Spätherbst 2019 stattfinden wird. Die Vorbereitungen dazu laufen schon jetzt auf Hochtouren: Am 12. Februar fand die Kick-Off-Veranstaltung zum Bayerischen Pharmagipfel statt. Dort traf sich die Koordinierungsgruppe mit Vertretern aus Ministerien, Industrie und Verbänden. Zum ersten Mal fand der Bayerische Pharmagipfel im Dezember 2014 statt. Dabei entwickelte sich ein produktiver Dialog mit Expertenrunden und „Runden Tischen“, der beim nächsten Pharmagipfel fortgeführt werden soll. Bis dahin werden verschiedene Arbeitsgruppen die Inhalte vorbereiten, die dann von der Bayerischen Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, dem Bayerischen Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie sowie...weiterlesen

SERVIER Deutschland neu in der Pharmainitiative Bayern!

26.04.2018

Seit Anfang des Jahres ist SERVIER Deutschland auch in der Pharmainitiative Bayern engagiert und will sich gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der Initiative für einen starken Pharmastandort Bayern einsetzen. Denn für die Gesellschaft (nicht nur in Bayern), für die medizinische Versorgung, für den medizinischen Fortschritt und nicht zuletzt auch für die wirtschaftliche Stärke Bayerns ist die Pharmaindustrie in Bayern eine wichtige Säule. SERVIER ist ein internationales, als private Stiftung geführtes Pharmaunternehmen. Mit über 21.000 Mitarbeitern ist es das zweitgrößte Pharmaunternehmen Frankreichs. SERVIER investiert jährlich ein Viertel seines Umsatzes in die Forschung und Entwicklung neuer Medikamente. Weltweit vertreibt das 1954 gegründete Unternehmen über 30 Medikamente aus den Bereichen Herz-Kreislauf, Diabetes, Osteoporose, Krebs und Depression.Die deutsche Niederlassung des französischen Traditionsunternehmens mit Hauptsitz bei Paris wurde 1996 in München...weiterlesen