zur Hauptnavigation springen zum Inhalt springen
09.05.2019

Positionspapier 2019: Fünf Vorschläge für eine optimale Gesundheitsversorgung


Digitalisierung, Forschung & Entwicklung, Wachstumspotenziale im Gesundheitswesen, Nutzenbewertung von neuen Arzneimitteln – das sind die zentralen Themen eines neuen Positionspapiers der Pharmainitiative Bayern. Die „5 Vorschläge für medizinischen Fortschritt und optimale Gesundheitsversorgung“ sind als Diskussionsgrundlage für alle gedacht, denen ein modernes und leistungsfähiges Gesundheitswesen am Herzen liegt.

In ihrem Positionspapier setzt sich die Pharmainitiative Bayern dafür ein, die Digitalisierung im Gesundheitswesen zügig und zielgerichtet voranzutreiben – etwa durch die Etablierung digitaler Anwendungen, durch den Auf- und Ausbau von Gesundheitsdatenzentren oder durch die Vernetzung von IT-Systemen. Zielgenauer als bisher sollte auch die Erforschung und Entwicklung neuer Arzneimittel gefördert werden. So zum Beispiel durch Investitionsanreize oder steuerliche F&E-Förderung. Ebenso wichtig ist es, Wachstumspotenziale im Gesundheitswesen zu nutzen. Dazu gehört zunächst vor allem der Abbau von Überregulierung. Und: Das AMNOG sollte als lernendes System weiterentwickelt werden, das den Marktzugang für neue und bessere Therapien unterstützt.

Nicht zuletzt setzt sich die Pharmainitiative Bayern für einen kontinuierlichen Dialog zwischen den Partnern im Gesundheitswesen ein. Das Positionspapier ist ein wichtiger Teil dieses Dialoges.

Den Link zum Positionspapier 2019 finden Sie hier.